Zahn-Bleaching-Kosten

Ein schönes Zahnweiß ist zweifelsohne eine perfekte Visitenkarte. Schöne, weiße, strahlende Zähne und ein resultierendes schönes Lächeln gehören zum Schönheitsideal und öffnen vielfach Türen in Job und Alltag. Viele Menschen sind nicht mit schönen weißen Zähnen geboren. Glücklicherweise gibt es Methoden, um dies zu ändern: Das Bleaching. Bleaching ist eine moderne Methode der Zahnaufhellung aus kosmetischen und ästhetischen Gründen durch bestimmte Bleichmittel.

Meist scheitert das Bleaching an den Kosten und dem Aufwand. Deswegen stellt sich die Frage: Welche Bleaching-Kosten kommen auf einen zu?

Bleaching beim Zahnarzt

Um eine schonende, dennoch sehr erfolgreiche Zahnaufhellung zu erreichen, lohnt sich der Gang zum Zahnarzt. Oft werden werden auch Bleaching-Methoden für zu Hause angeboten wie eine Bleaching-Schiene, Zahnweiß-Stifte, Bleaching Streifen etc. Jedoch führen diese zumeist zu keinen nennenswerten Veränderungen der Zahnfarbe. Bleacht man zu Hause, hat man meist keine Kontrolle für den Bleaching-Erfolg und kann sogar die Zähne schädigen, da dies nicht kontrolliert wird.

Kosten und Preisvergleich

Beim Zahnarzt gibt es verschiedene Methoden für ein Zahn-Bleaching:

In-Office-Bleaching: Kosten ca. 250-600€

Home-Bleaching: Kosten ca. 250-400€

Laserbleaching: bis zu 600€

Die Kosten für ein Zahn-Bleaching werden von der Gesetzlichen Krankenversicherung nicht übernommen. Es handelt sich hierbei um rein kosmetische und ästhetische Maßnahmen.

Die Kosten für ein Zahn-Bleaching beim Zahnarzt belaufen sich je nach verwendeter Methode und Zeitaufwand auf 250 bis 600€. Die Kosten dabei können erheblich schwanken, so dass sich ein Preisvergleich lohnt. Eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit des Preisvergleichs bietet der Dienstleister MediKompass. Nach der Eingabe ein paar Daten kann man sich auf der Plattform kostenlos anmelden, um sich danach verschiedene Preisangebote von lokalen Zahnärzten einzuholen. Sie sind natürlich nicht dazu verpflichtet, diese Angebote anzunehmen, sparen aber zumeist Kosten beim Bleaching. Hier gelangen Sie zum Preisvergleich.

Nach dem Bleaching

Nach dem Bleaching sind die Zähne oft temporär kälte- und schmerzempfindlich. Um die Zähne daher weniger kälteempfindlich zu machen und zu unterstützen, kann man unterstützend eine Zahnpasta wie Elmex sensitiv oder Sensodyne verwenden. Erschrecken Sie nicht, wenn die Zähne nach dem Bleaching erst einmal matt aussehen, das ändert sich schnell wieder. Auch die Kälteempfindlichkeit hört auf. Verzichten Sie nach einem Bleaching für ein paar Tage auf die Zunahme von Farbstoffen (z.B. Rotwein, Ketchup, Tabak). Die Zähne können durchaus nach dem Bleachen noch nachhellen, so dass Sie das Endresultat nach 2-3 Tagen erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *